Heilung von Körper und Seele

Die Wirkung des echten Iona Marbles wurde in den Jahren 2015 und 2016 von fünfzig Ärzten getestet. Die Ergebnisse waren so überzeugend, daß der Stein pharmazeutisch aufbereitet wurde, um vielen Menschen zu helfen. Er ist nun als homöopathisches Mittel zu erhalten.  Das patentgeschützte Präparat wird unter dem Namen Ionnica in einer Apotheke vertrieben.  Die Globuli, die man im Mund zergehen läßt, haben eine erstaunliche Wirkung auf Körper und Geist. Körperlich wurde von der überraschenden Heilung vielerlei Beschwerden wie, Verbrennungen, inneren Erkrankungen, Verdauungsproblemen, Gelenkschmerzen, Distorsionen berichtet. Auch die psychische Wirkung ist enorm, Ängste, Gefühle wie Neid, Haß - oder - Minderwertigkeits - und Schuldgefühle verschwinden. Der Mensch wird wieder frei und so, wie er gemeint ist. Das homöopathische Mittel leitet eine tiefgreifende positive Veränderung ein. Geben Sie Ionnica die nötige Zeit, seine Kräfte zu entwickeln. Bei körperlichen Beschwerden werden zwei bis dreimal täglich sieben Globuli eingenommen. Wenn sich jemand spirituell und charakterlich weiterentwickeln oder von negativen Gefühlen wie Angst befreien möchte, genügt es, etwa alle drei bis vier Wochen einmal sieben Globuli einzunehmen.  Nicht zuletzt berichtet die Geschichtsschreibung, daß der Hl. Columban, der um 550 n. Chr.  auf Iona lebte, mit diesem Stein heilte. Nur selten versagte dessen Heilkraft, nämlich dann, wenn ein die Hilfe für einen Kranken zu spät kam. Aber auch dann, wenn er nicht gesund werden wollte oder er die Heilung nicht wertschätzte. So erzählte es jedenfalls der Mönch Adomnan, als er das Leben und Wirken des Heiligen beschrieb.

Bezugsquelle:    

Ionnica - Iona Marble Globuli                         Mehr dazu in dem Buch: 

Borromäus Apotheke                                     Monnica Hackl

Max-Planck-Platz 12                                         Baumweisheit und Drachenkraft

D-84508 Burgkirchen                                        Ansata Verlag

tel. 08679-96600

info@borromaeus.de